Copyright (c)  GABRIEL®  & Tinnitus-Records®.  Alle Rechte vorbehalten.
WUND Person 1:    „Ein Wunder! Es ist ein Wunder!“ Person 2::    „Ja, wir müssen ihn verbinden!“ Person 1: (greift zum Telefon und wählt)    „Hallo? Ja, einen Augenblick bitte. Ich verbinde!“ Mann: (am anderen Ende der Leitung)    Sie verbinden? Dann ist der Wunde also bei Ihnen!“ Person 1:    „Was heißt hier der Wunde? Die Wunde!    Es handelt sich nämlich um eine Frau!“ Mann:    „Was? Es handelt sich um meine Frau?    Also, was erlauben Sie sich…“ Person 2: (geht zu Person 1, ganz nah ans Telefon)    „Wir haben uns erlaubt, die Wunden Ihrer Frau    zu verbinden!“ Mann:    „Dann ist sie also mit mehreren Wunden zusammen?“ Person 2:    „Sie reden wirr!“ Mann:    „Nein, ich weiß genau, wovon ich rede! Wie schwer    wurde meine Frau von diesen Wunden verletzt?“ Person 1:    „Schwer? Ich glaube, das ging ganz leicht!“ Person 2:    „Ist ja auch kein Wunder!“ Person 1:    „Ist es doch! Irgendwie wunderlich jedenfalls…“ Mann:    „Na, was nun? Ist sie jetzt verwundet oder nicht?“ Person 1:    „Oh ja, und ob sie das ist! Sie war ganz schön    verwundert, als wir ihr die Verbände anlegten.“ Mann:    „Lassen Sie mich sofort mit meiner Frau sprechen!“ Frau: (säuselnd…)    „Hallo Schatz! Ich kann dir alles erklären -    die Wunden sind…“ Mann:    „Dein Techtelmechtel mit diesen Wunden    interessiert mich nicht! Aber wieso um alles in der    Welt hast du dich bloß mit den Verbänden angelegt?    Außerdem wurdest du wohl nicht nur von den Wunden    verletzt, sondern…“ Frau:    „Du hast was? Deine alten Wunden verätzt?    Aber wieso das denn? Die waren doch schon so    wunderschön verheilt!“ Mann:    „Komm du mir nur heim, dann erlebst du ein Wunder!“ Frau:    „Welche Farbe?“ Mann:    „Blau.“
ZURÜCK