Copyright (c)  GABRIEL®  & Tinnitus-Records®.  Alle Rechte vorbehalten.
NEBEL UND EIS Aus den Zeiten aus Nebel und Eis tauchen wir manchmal empor erinnern uns an den letzten Tanz mit der Melodie im Ohr Die Beatles waren noch Helden für die sich die Ohnmacht lohnte und wer die Beatles nicht mochte bei dem hingen die Stones an den Wänden    Der Glöckner von Notre Dame    war Schönheitskönig in den Slums    und wenn morgens der Milchmann kam    war die Milch noch frisch und warm      Doch das alles ist vergessen    das alles ist vorbei Die Zeiten aus Nebel und Eis rosten auf dem Abstellgleis die Erinnerung ist kalter Schweiß und brennt wie ein Fieber so heiß Unsere Pferde tranken sauberes Wasser nebenan aus dem klaren Fluss und wer keine Pferde besaß der ging ganz einfach zu Fuß    Galileo Galilei spielte    mit der Erde Völkerball    und trotz fürchterlicher Kriege    keine Angst vorm großen Knall    Doch das alles ist vergessen    das alles ist vorbei Alles – vergessen – vorbei wir alle – bald vergessen – vorbei – vorbei In den Zeiten aus Nebel und Eis zahlen wir alle den Preis ersticken an Hab und Gut unser Leben verlöschende Glut Als die Heere zu Kreuze zogen wurde der Glaube verbogen missbraucht, verkauft und verraten um die Heiden an Stöcken zu braten    Warst du Neger, warst du Jude    immer spürtest du die Knute    für Ketzer und Satansbraut    wurden Scheiterhaufen aufgebaut    Ist das alles schon vergessen    ist das alles schon vorbei In den Zeiten aus Nebel und Eis drehen sich die Hunde im Kreis zerbeißen den eigenen Schwanz sie zerkauen ihn bis auf den Steiß Damals schwangen wir die Keule unsre Sprache war wildes Geheule und die, die das Feuer entdeckten schauten zu, wie die anderen verreckten    Daran hat sich nichts geändert    unsre Träume wiegen schwer    jeden Tag, der vergeht, wird der Glaube gesät    nur mit Feuer und Speer sei man wer    Doch das alles ist bald vergessen    das alles ist bald vorbei    die Planeten ziehen ihre Kreise    und wir gehen mit auf die Reise    Doch wir alle sind bald vergessen    das alles ist bald vorbei    die Erde dreht sich im Raum    und die Affen erklimmen den Baum    die Fackel brennt lichterloh    vielleicht zieht der Rauch vorbei    doch wenn der letzte Mensch zu Boden geht    wer hört dann noch seinen Schrei
ZURÜCK