Copyright (c)  GABRIEL®  & Tinnitus-Records®.  Alle Rechte vorbehalten.
INSEL Ich träum von einem Flug nach Panama oder einem Ritt durch die Sahara durch die Wüste auf einem Dromedar mannomann, das wäre doch wirklich wunderbar will nicht jeden Tag in die Schule gehn ich will jeden Tag etwas Neues sehn will nicht länger der sein, der ich bin ich will einmal ganz woanders hin    In der Schule wird geschrieben    Zwei Mal Drei plus Fünf sind Sieben    wehe, wenn du Faxen machst, dann kracht's Deshalb träum ich vom wilden Nasenbär einer Fahrt über's weite, blaue Meer doch dann kommt dieser große, große Fisch verschluckt das Schiff und verschluckte dann auch mich er spuckt mich ganz schnell aus, denn ich steck ihm quer im Hals - jetzt treib ich auf dem Meer umher nichts zu trinken da und nichts für mich zu essen die Haie schwimmen her, um mich zu fressen    Plötzlich Land, ganz dicht vor mir    also gut, denk ich bei mir    bevor ein Hai mich frisst, da bleib ich hier 'ne Insel war's, mit einem Palmenhain mit Affen, wilden Tieren, bunten Papageien auf der einsamen Insel im Sonnenschein steh ich und den k bei mir, hier kann ich glücklich sein keine Schule, keinen Lehrer gibt es hier ich fang 'ne Flunder und die brate ich mir die Sonne lacht mich von oban an - ich frag mich ob ich für immer hier bleiben kann    Liege hier und denke nach    bleib lange wach und schlafe am Tag    baue ohne Hilf' ein Haus aus Schilf 'Am nächsten Morgen werde ich langsam wach ist heute nicht ein ganz besonderer Tag? Ich hab' Geburtstag, fällt mir plötzlich ein und muss zur Schule - ist das nicht zum Schreien? Doch was ist los, ja wo bin ich denn? An einem Ort, den ich sehr gut kenn' ich hab' geträumt von dieser Insel im blauen Meer jetzt bin ich hier und fortzugehen fällt mir schwer    Wenigstens an diesem Tag    mach ich, was ich gerne mag    lebe in den Tag hinein - wie fein Was ist auf einmal los? Man glaubt es kaum da schaukelt doch ein Äffchen an einem Feigenbaum hat mir Bananen zum Frühstück mitgebracht seht, was für tolle Kapriolen das Äffchen macht im Maul des Panthers 'ne riesige Kokosnuss der Papagei bringt Beeren, setzt sich auf meinen Fuß die Insweltiere wollen heut' bei mir sein an meinem achten Geburtstag sich mit mir freuen    Dieser Tag ist wunderschön    Dieser Tag darf nie vergehen    morgen komm ich voller Glück zurück
ZURÜCK