Copyright (c)  GABRIEL®  & Tinnitus-Records®.  Alle Rechte vorbehalten.
IN DIESER WELT Das Leben ist ein wilder Ritt auf einem Wüstenschiff es schaukelt dir das Herz aus dem Kopf es wirft dich um, und kurz vor dem Verdursten hängt es dich an den KO-Tropfen-Tropf Oh, das Leben lacht dich aus, wenn du am Boden liegst wenn du alles gegeben hast und nicht mehr weitersiehst Das Leben ist eine Reise mit der Eisenbahn sie fährt von hier nach da und zurück wenn du versäumst zwischendrin auszusteigen, landest du in deiner alten Welt, die was sie verspricht nicht hält Oh, das Leben lacht dich aus, wenn du zu Boden fällst wenn es dich so oft getreten hat und du deine Wunden zählst oh, das Leben macht aus dir einen Stiefelknecht ein kleiner Fisch im Teich der Hechte, der ein Hai sein möcht einen Wurm am Haken ohne Angelschein einen Menschen der verlernt hat, ein Mensch zu sein In dieser Welt bist du selten der Held tust du das was gefällt, kriegst du dafür kein Geld auf das was aus der Rolle fällt bist du erpicht doch selten gibt es etwas das hält was es verspricht In deinen Augen vermisse ich den Glanz du hast dich selbst gelähmt von Kopf bis Schwanz was ist los? worum beneidest du mich? warum kleidest du dich mit einem Totenkranz? Trockne deine Tränen und steh wieder auf hör mir zu , du regst dich auf, lässt den Dingen Ihren Lauf trockne deine Tränen, gib verdammt nochmal nicht auf denn du weißt: auf jeden Winter folgt der Schlussverkauf und dann such dir ein Stück Sonne, such dir ein Stück Schatten nimm ein kleines Stück von dem, was andere Gestern schon hatten aber lass noch etwas da für die, die nach dir kommen denn alles reicht für alle, wenn wir es wirklich wollen erfreu dich an den einfachen Dingen dieser Welt das was dir gefällt, ist das einzige das zählt nutze den Tag, genieß den Augenblick du wirst sehn, dein kleines Glück wächst Stück für Stück Es gibt Menschen, die dir beistehn, wenn du nicht mehr weitersiehst die ganz einfach da sind und sich freun dass du die Kurve kriegst da sind Freunde, die stützen dich, damit du nicht zu Boden gehst die dich halten bis du wieder auf deinen eigenen Beinen stehst
ZURÜCK